Full text: ¬Der Waffenträger der Gesetze (Nr. 1. 1801, Jan. (1801))

62 
Bemerkungen über das Vaterland des 
rnerius. 
Unter den Männern, welche sich um die Wiederherstellung der 
Rechtswissenschaft einen unsterblichen Ruhm erworben haben, 
glänzt Jrnerins auf der obersten Stufe. Man schlage das 
Buch eines deutschen oder italienischen, eines französischen oder 
spanischen Juristen, oder eines ihrer Biographen nach, — über die 
Verdienste dieses wackeren Patriarchen der Rechtsgelehrten, dieses 
Restaurators der Rechtsgelehrtheit ist nur eine Stimme. 
Wenn wir von einem Manne hören, daß er sich ungewöhn= 
lich emporgeschwungen habe; so pflegt die Frage, nach seinem 
Vaterlande, eine der ersten zu seyn. Unser Irnerins nun 
ward, es sind kaum dreyßig Jahre, noch fast ganz allgemein für einen 
Deutschen gehalten. Hielten ihn dafür etwa nur deutsche 
Schriftsteller, oder nur Literatoren der zweyten oder dritten 
Classe, so hätte man Grund, diese Meynung für partheyisch oder 
für verdächtig zu halten. Allein Franzosen und Jtaliener und 
zwar solche, die sich durch Gründlichkeit und Prüfung dessen, 
was sie von andern erzählt fanden, achtungswerth gemacht haben, 
sagen, Irnerius war ein Deutscher. Von einem Manne, 
wie 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer