Full text: Beiträge zur Kenntniß der Justizverfassung und juristischen Literatur in den preussischen Staaten (Bd. 12 (1801))

aufgenommene Taze qualifizirt sich nicht zur Eintra¬ 
gung in das Hypothekenbuch. 
4. Ueber die Verlautharung der in das Hypothekenbuch 
einzutragenden, mit dem Fiskus über Domanialgrund¬ 
stücke geschlossenen Vertrage, desgleichen über die Nach¬ 
weisung seines Besitztitels. 
5. Cirkulare der Kurmärkischen Kriegs= und Domainen= 
kammer, die Verpfändung und Veräußerung der Ko= 
lonistenetablissements betreffend. 
Nachschrift. 
XIII. Abschoß= und Abzugswesen. 
1. Reskript des Kabinetsministerii und des Generaldirek¬ 
torii an die Ostfriesische Regierung, nach welchem, 
zenn ein Vermächtniß zum Theil auf dasjenige, was 
der Legatarius der Masse schuldig war, kompensirt wor¬ 
den, nicht von dem Residuo, sondern von dem gan= 
zen Vermächtnisse der Abschoß entrichtet werden muß. 
2 Reskript des Kabinetsministerii und des Generaldi¬ 
rektorii an das Kammergericht und an die Kurmärki¬ 
sche Kammer, verschiedene Gegenstände betreffend. 
2. Reskript des Kabinetsministerii an das Kammergericht, 
die Aufhebung der im Jahre 1764. mit den beiden 
Meklenburgischen Höfen geschlossenen Konvention be= 
treffend. 
4. Aus einem Restripte des Militärdepartements an die 
Kurmärkische Kriegs= und Domainenkammer; nebst 
Beilage. 
6. Reskript des Kabinetsministerii an das Kammergericht, 
die Anwendung der Vorschrift des §. 158. Tit. 17. 
Th. II. des Allgemeinen Landrechts betreffend. 
XIV. Zum Allgemeinen Landrechte. 
1. Zu Th. 1. Tit. XI. §. 1064. u. Tit. XIII. §. 116. 
Ist eine von einer auswärtigen Preussischen Gesandt¬ 
schaft aufgenommene Schenkungsurkunde, als solche, 
gültig; oder vertritt sie wenigstens die Stelle einer 
Max-Planck-Institut für 
243 
245 
253 
258 
259 
261 
263 
265 
266 
269 
271
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer