Full text: Wetzlarische Nebenstunden (Th. 113 (1771))

156 Ob ein Creditor, der sich seiner general &c. 
zu zu condemniren, bey denen uͤbrigen Cronen¬ 
bergischen Gütern aber, daselbst zu manuteni- 
ren, und Kläger deßfalls sowohl, als wegen der 
von Beklagten geforderten Rechnungen, was 
sie bis hieher aus denen Cronenbergischen Gü¬ 
tern erhoben und genossen ad forum concursus 
generale über die Cronenbergische Verlassen¬ 
schafft dem Kayserl. Reichs Hof=Rath, zu ver | | 
weisen seye; Als Wir hiermit schuldig erklähren, 
und verdammen, manuteniren und verweisen 
die an diesem Kayserl. Kammer=Gericht derent= 
wegen aufgelauffene Gerichts=Kosten aus bewe= 
gengen Ursachen gegen einander compensirend, 
und vergleichend. 
Dann ist Beklagten zu würcklicher Exe- 
cution und Vollziehung dieser Urthel Zeit 2. D. 
p. t. & p. v. A. w. angesetzt, mit dem Anhang, 
wo sie solchem also nicht nachkommen werden 
daß sie jetzt alsdann, und dann als jetzt in die 
Straff 10. Mark löthigen Goldes, halb dem 
Kayserl. Fisco, und zu dem andern halben 
Theil, dem Klägern unnachläßig zu bezahlen 
fällig ertheilt seye, auch der real Execution 
halber ergehen solle, was rechtens. 
um willen er 
Endlich ist gegen Dr. Goy, 
unterm 5ten May jüngsthin einen langen meri- 
ta Causæ tractirenden Recess abgehalten, die 
Straff der Ordnung vorbehalten. | | 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer