Full text: Wetzlarische Nebenstunden (Th. 40 (1764))

in Ansehnng des tituli emti sich ec. 15 
mählte von Helmstädt im Lehen succediret, 
es ist aber der denenselben und ihrem bestell¬ 
ten Lehentraͤger ertheilte Lehen-Brief nicht bey 
den Actis befindlich. 
§. 5. 
Anno 1602 ist die Sybilla mit Hinter= 
lassung einer einigen damals noch minderjaͤh¬ 
rigen Tochter, Anna Margaretha, nachmals 
vermählte von Knebel gestorben, da dann ih¬ 
re bestellte Vormunder den zeitlichen Herrn 
Bischof um die Investitur dieser ihrer Pfleg¬ 
Tochter zu ihrem halben Theil angegangen, 
die solche auch in der nemlichen Form, wie 
alle obige Lehen-Briefe lauten, empfangen 
haben. 
§. 6. 
Anno 1612, haben von Herrn Bischo= 
sen Philipp Christoph zu Speyer 
Georg 
Rudolph Knebel von Katzenellenbogen, uxo- 
rio nomine, und Hanns Wolf von Elz, als 
Vormünder Weyl. Johann Friederich von 
Elz hinterlassener Kinder, sodann Hanns 
Weyprecht von Helmstaͤdt als Vormuͤnder, 
Weyl. Maria Elisabeth von Helmstädt un- 
mundiger Soͤhne und Toͤchter im Lehen-Brief 
specifice benannt, besagtes Lehen Eschelbronn 
requiriret, und auch solches dergestalten, 
wie es Christoph von Seckendor 
darnach 
sein Christoph dreyer Töchter Vormuͤn= 
der, 
folgends Pleicker Landschad, und Jo¬ 
hann 
Friederich zu Elz, im Namen ihrer 
Haus= 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer