Full text: Wetzlarische Nebenstunden (Th. 47 (1764))

und Sattelfreyen Hofs, welcher rc. 5 9 
praesumtionem pro se habet, in mala fide 
constituitur, manet Possessor bonae fidei et 
sine dubio Fructus perceptos lucratur, 
sive suos facit. 
L. 48 pr. et §. 2 de A. R. D. Fachi- 
naeus Controv. l. 57 seq. 
Rhetius de lib. Institut. §. 182. 
Von dieser Zeit an kommen also erst die Fru- 
ctus percepti in computum, und haben 
sich die Beklagten dießfalls über die Berech¬ 
nung des Ertrags, wie solche 
Vol. I Nro. Act. 26 
pflichtmäßig angegeben worden, zu erklären 
und nachdem 
7) die Possessio bonae fidei der Beklagten 
bey dieser alten und deswegen dunkeln causa, 
absonderlich durch das lange Stillschweigen des 
klagenden Klosters, wahrscheinlich ist, hingegen 
der Beklagten oder ihrer Eltern factum aedi- 
ficationis et meliorationum von dem klagen¬ 
den Kloster eingestanden worden; 
Vol. 2 Num. Act. 40 
so haben wir keinen Anstand, die Giessen¬ 
Götting= und Rintelische Urtheln auch in so 
fern zu confirmiren, daß das klagende Kloster 
zu der Restitution der Meliorationen an Ge¬ 
bäuden, nicht zwar, so viel sie gekostet, sondern 
nach ihrem jetzigen Werth, 
b. D. Lau- 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer