Full text: Wetzlarische Nebenstunden (Th. 33 (1762))

94 Ob, wenn in Meyer=Briefen 
11. 
Nachdem sämtl. diese Gravamina in de 
nen in Actis primæe Instantiæebefindlichen Ra¬ 
tionibus decidendi vollkommen erlediget wa= 
ren; So ergab sich in Appellatorio bey deren 
naͤhern Erwaͤgung des mehrern, wie alle von 
Appellanten aufgestellte Gravamina von selb= 
sten zerfallen. 
Denn die Haupt=Sache anlangend, so ist 
1.) zu erörtern, ob man Appellanten die 
gesuchte Bemeyerung mit Fug versaget oder 
nicht? Nun scheinet zwar 1.) vor denselben zu 
militiren, daß seinem Angeben nach die Guts= 
Herren dem Groß=Vogt Wichmann nachge= 
lassen haben, Jhnen einen Colonum zu præ- 
sentiren, mithin als solches geschehen) und 
Appellant præsentiret worden, Jhn selbige 
der, Religion wegen nicht verwerfen koͤnnen, 
anerwogen solches dem Instrumento Pacis 
Westphalicæ gerade zuwider laufe, und des= 
wegen der Kayserl. Reichs=Hof=Rath einer 
Evangelischen Obrigkeit mit Recht gebothen / 
Catholische Unterthanen nicht weniger als 
Evangelische, wenn sie es begehren, unter ihre 
Bothmäßigkeit auf= und anzunehmen (a). 
Folglich auch kein Evangelicus propter 
Religionem von Meyer=Gütern auszuschlies= 
sen, quoniam, quod uni parti justum, alteri 
parti injustum esse nequit; mithin der den 
Appellacen darüber deferirte Eyd, ob nicht 
dem 
(a) Reichs=Hof=Raths=Concl. T. 7. Concl. 767. 
p. 400. 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer