Full text: Wetzlarische Nebenstunden (Th. 11 (1764))

ck-Institt 
Joh. Ulr. Freyherrn von Cramer 
164 | Anhang zu dem IV. Stück. 
Kayserl. und des Reichs=Cammer=Gerichts=Assessorie, 
5to) Loco membri quarti Conclusi Cæesarei de d¬ 
to 26. Novembris nuperi cum horum omnium 
Wetzlarische 
notificatione rescribatur nunc denen Creyßaus 
schreibenden Herren Fürsten des Schwäbische 
Creyses hoc modo: Es würden dieselbe daran 
ersehen, daß Kayserliche Majestät dem bey Den 
Kayserlichen Reichs=Hofrath seit dem Jahr 170. 
Lebenstunden 
allschon in submissis liegenden Process tam si 
per competentia fori, quam reliquis ad de 
worinnen 
clarationem Compromissi Ingolstadiensis de 
anno 1573. pertinentibus, ehestens zu Ende n 
auserlesene, beym Hoͤchstpreißlichen 
bringen in Gnaden geneigt, auch Partes darn 
gemessen angewiesen, denen bisherigen Gewaltthe 
Cammergericht entschiedene, Rechts¬ 
ten aber durch ein Provisorium Cæsareum por 
Händel 
gebogen seye. Da nun das Kayserliche Cammerge 
richt hierbey gleichmässige Erkanntnissen, und zu 
Erweiter= und Erlaͤuterung der Deutschen 
lezt ein Mandatum de exequendo an dieselbe e= 
gehen lassen: so verordneten Kayserliche Majestä= 
in Gerichten uͤblichen Rechts-Gelehrsam¬ 
und gesinneten dabey an die Herren Fürsten and 
keit angewendet werden. 
digst, daß sie vorerst mit dem Vollzug völlig in Ru 
Eilffter Theil. 
he stehen, und von Allerhöchst=Deroselben weiter 
Verordnung erwarten, immittelst aber Dero Pr=- 
visorium Cæsareum gegen beyde Partheyen auf 
SDNONVOLE 
des Gravirten Anmelden Authoritate Cæsarea, 
dem Jnnhalt des Provisorii nach, handhaben sol= 
ten, und hätten Dieselbe desfalls intra duos men 
ses die allerunterthänigste Anzeige zu thun. 
Johann Georg Reizer. 
Ende des zehenden Theils. 
Ulm, 1764. 
Verlegts Johann Conrad Wohler| | 
e  ptt 
55.0 185 1 90.0 1 95.0 L 86.0 L 85.0 
820 164 
a0.0 a-19.0 a 1 
10515 
300 6100 6290 
pon 5o 0 
19 0 5 
9 12 0006
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer