Full text: Juristischer Bücher-Saal, oder Gründliche Nachricht von denen neuesten juristischen Büchern, derer berühmtesten Rechts-Gelehrten Leben, und andern zur Rechts-Gelahrheit dienenden Sachen (St. 14 (1739))

Academische Neuigkeiten. 569 
de des Reichs wider die zwischen den Kaysern 
und jenen errichtete ausdruͤckliche Vertraͤge all¬ 
zusehr zu erheben suchen, verdienen allerdings 
einen gerechten Verweiß ihres ungeziemenden 
und unzeitigen Eyfers. Besonders sind dieje¬ 
nigen am meisten verwerflich, welche 1) aus 
dem Roͤmischen Reiche bald eine Aristocra- 
tie, bald Democratie erzwingen wollen, 2) 
denen Staͤnden mehr Macht, als dem Kayser, 
zuschreiben, 3) den Kayser zu einem blossen 
Reichs=Bedienten, oder 4) Vafallen der 
Staͤnde machen, 5) vorgeben, der Kayser ver¬ 
walte das Reich nicht vor sich, sondern in Kraf 
und Nahmen der Staͤnde, 6) die Staͤnde koͤn¬ 
ten einen Reichs=Schluß ohne Einwilligung des 
Kaysers auf den Reichs=Taͤgen abfassen, 7) 
verliehen einem Kayser gewisse Vorrechte, wel¬ 
cheer ohne ihre Zuthuung vor sich allein ausuͤben 
koͤnne, 8) der Staͤnde Hoheit und Autorität 
der Kayserlichen vorziehen, 9) denen Staͤnden 
eine vollkommene und unumschraͤnckte Hoheit 
und Auctoritat in ihren Landen zuschreiben, 10) 
Bedencken tragen, die Staͤnde Unterthanen des 
Kaysers und des Reichs zu nennen, 11) selbi¬ 
gen eine absolute und unumschraͤnckte Landes¬ 
Hoheit beylegen, 12) nicht zugeben wollen, daß 
der Kayser und die Reichs-Gerichte sich der 
Entscheidung der vorgefallenen Rechts-Haͤn¬ 
del mit ihren Unterthanen anmasse, 13) selbigen 
in Sachen, so die Justitz betreffen, den recur- 
sum ad comitia nach ihrem eigenen Willkuhr 
ver= 
Nn 5 
Max-Planck-Institut für
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer