Full text: Historischer Schauplatz vornehmer und berühmter Staats- und Rechts-Gelehrten ([1] (1710))

20 Deuckwürdige Lebens-Memoire 
nen Nutzen lediglich allein/ sondern auch zu seinem 
eigenen anwenden wollen. Sein Gemuͤth war 
üͤber solche niedertraͤchtige Regungen so hoch er¬ 
haben / wie der Flug eines Adlers sich uber die Ra= 
ben und Nacht-Eulen schwinget. Der beste 
Gewinn / nach welchem er strebte / war/ sich der Re¬ 
public zu eigen dargeben / und sein bester Nutz 
war/ andern nüͤtzlich zu seyn. Unser Baron wu¬ 
ste auch sehr wohl / wie viel daran gelegen sey/ wenn 
man seine Affecten klüͤglich bezwingen kan/ dar¬ 
um wendete er allen Fleiß an/ sie als Diener un¬ 
ter dem Gehorsam zu halten/ nemahls aber ihnen 
eine ungezaͤhmte Gewalt/ weniger eine Herrschafft 
einzuraͤumen. Unordentliche Liebe hat ihn so we¬ 
nig bewogen/ Ehren oder Belohnungen Unver¬ 
dienten zuzuwenden/ als er aus unvorsichtigem 
Haß / welcher bey ihm allein wider die Laster / 
und nicht wider die Lasterhafften/ ohne so ferne 
sie davon abzulassen sich weigerten/ gerichtet war/ 
Unverschuldeten geschadet. Liebkosende Hoff- 
nung schmeichlender Vortheile/ oder kummer¬ 
haffte Furcht androhender Widerwaͤrtigkeit/ 
waren nicht maͤchtig ihn zu hindern Recht zu 
thun / oder zu nothigen Unrecht gut zu heissen. 
Seine Standhafftigkeit ließ ihm eben so wenig zu¬ 
einer selbst=genussigen Freundschafft zu gefallen / 
der Gerechtigkeit die Freundschafft auffzusagen/ 
als aus Beysorge unverdienter Feindschafft etwas 
zu thun / daruͤber er seiner Unschuld feind werden 
müste. Sein Zorn war nur der vorsetzlichen 
Boßheit erschrecklich/ wie sein Mitleiden die be¬ 
druckte Unschuld kraͤfftig beschirmete. Dieser ge¬ 
stalt bemuͤhete er sich unaussetzlich / solche Ge¬ 
müths 
Max-Planck-Institut für 
zuropäische Rechtsgeschichte
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer