Full text: Hug, Gallus J.: ¬Die christliche Familie im Kampfe gegen feindliche Mächte

wie Christus mit seiner Kirche vereinigt ist und bleibt. Wie
das möglich? Diese Jugend, diese Schönheit, dieser Leib,
diese Seele sollen niemals die wüste Begierlichkeit in euch
erwecken, sondern euch gegenseitig mit Hochachtung und
Ehrfurcht erfüllen. Denn dieser Leib mit seiner jugend-
lichen Schönheit und Kraft, diese Seele mit ihren Vor-
zügen ist Eigenthum Gott des Vaters; denn er hat sie
erschaffen; ist Eigenthum Gott des Sohnes; denn er hat
sie aus der Knechtschaft Satans erkauft und mit seinem
Blute gekennzeichnet: ist Eigenthum Gott des hl. Geistes;
denn er hat sie zu seinem Tempel geweiht. Daher sollet
ihr die einzige Furcht haben, dieses Eigenthum des drei-
einigen Gottes durch eine Sünde irgendwie zu schädigen;
und die einzige Sorge, an Leib und Seele unbefleckt und
rein am Altare den vollen Segen des dreieinigen Gottes
zu erhalten.

In diesem Glauben, in dieser gegenseitigen Ehrfurcht,
wachet, wachet über Gedanken und Begierden, über euere
Regungen und Blicke, über euere Worte und Handlungen.
Denn wenn auch die Seele willig, ist doch das Fleisch
schwach. Oft artet bei anfänglich frommen Seelen die
Frömmigkeit in sinnliche Liebe und Zuneigung und Freund-
schaft aus, daß nicht mehr der Weihrauch der Tugend,
sondern der Qualm der Sinnlichkeit zum Himmel empor-
steigt. – Wie groß wird diese Gefahr erst bei Bekannt-
schaften?

Seid daher offen gegen Eltern und Vorgesetzte,
habet gegenseitige Ehrfurcht, wachet – aber sorget auch,
daß euch die hilfreiche Gnade Gottes reichlich gegeben
werde.

Daher betet; und wenn ihr vorher viel gebetet,
betet jetzt noch mehr; denket nicht an die Eitelkeit des
Gewandes, nicht an den Schmuck der Haare, nicht an die
Gestalt des Leibes, nicht an die Freuden der Ausflüge,

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer