Full text: Führer zum Himmel

Gedanken und Ratschläge fürs Leben. 217 
Folgen der Sünde. Blicke auch hin auf 
den Heiland am Kreuze. Voll Blut und 
Wunden hängt er am schmachvollen Holze: 
ein Sühnopfer für die Sünden der Welt. 
Darum nie und nimmer eine Sünde, vor 
allem keine schwere Sünde! Meide jede 
nächste Gelegenheit zur Sünde, die schlechte 
Lektüre, die gottlosen Menschen, die sitten¬ 
losen Schauspiele, den allzu freien Verkehr 
mit Personen des andern Geschlechtes. 
Bete und ringe in allen Versuchungen. 
„Bei allem, was du tust, denke an dein 
Ende, so wirst du in Ewigkeit nicht sün- 
digen.“ (Sir. 7, 40.) „Fliehe vor der 
Sunde wie vor einer Schlange. (Sir.21,2.) 
Diene dem Herrn in Wahrheit und von 
ganzem Herzen. (1. Kg. 12, 24.) 
Ohne Tugend ist es unmöglich, ein christ¬ 
liches Leben zu führen. „Jeder Baum, der 
keine guten Früchte trägt, wird umgehauen 
und ins Feuer geworfen werden." (Matth. 
7, 19.) Sei deshalb klug, gerecht, mäßig 
und stark; sei demütig und freigebig, keusch 
und liebevoll, sanftmütig und hingebend, 
voll Eifer im Guten. — Die Uebung der 
Tugend verlangt Selbstüberwindung und 
Selbstverleugnung, doch ein Schüler Jesu 
Christi, ein Erbe des Himmels darf davor 
nicht zurückschrecken. „Wer mir nachfolgen 
will", sagt der Heiland, „nehme sein Kreuz 
E 
Digitalisierungsvorlage: 
Max-Planck-Institut für Bildungsforschung 
Biblic 
M. 
sen
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer