Full text: Egger, Augustinus: ¬Der christliche Vater in der modernen Welt

414 
Verschiedene Andachten. 
erfüllt, der ist heilig und gerecht, schon glück¬ 
lich hienieden durch die Ruhe des Gewissens 
und ewig selig in der anderen Welt. Nichts 
geht auf Erden über den Seelenfrieden des 
Gerechten. Wie viele Uebel würden aus der 
Welt verschwinden, wenn alle dem Herrn ge¬ 
horchten, wie die Bewohner des Himmels? 
Die Erde würde gewissermaßen zum Himmel 
werden, die Menschen würden Gott als ihren 
Vater ehren, und Er sie als seine geliebten 
Kinder segnen. Denke bei diesen Bitten an 
deine Leiden, deine Vorsätze, Versuchungen, 
erwecke die Gesinnungen der Ergebung, der 
Reue, des Gehorsams, der Treue und des 
Eifers für Gottes Ehre, und bitte um die 
hiezu notwendige Gnade für dich und andere. 
Anmutung. Alle Wesen im Himmel und 
auf Erden gehorchen jedem Winke deines 
heiligen Willens. Nur wir armselige Men¬ 
schen nehmen uns heraus, zum eigenen Scha¬ 
den Dir zu widerstreben. Rotte in uns aus 
diesen bösen Willen und lehre uns deinen Wil¬ 
len thun, wie ihn die Engel im Himmel thun. 
Thue an mir und durch mich, o Herr, was 
wohlgefällig ist vor Dir, durch Jesum Christum, 
deinen lieben Sohn, welcher vom Himmel her¬ 
abgestiegen ist, um deinen Willen zu thun. 
Dogtalserungsvorage 
von 
he Dic 
hen enehene auneiostun 
nte 
M.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer