Full text: Egger, Augustinus: ¬Der christliche Vater in der modernen Welt

Bußandacht. 
370 
deinem Sohne, meinem Herrn. Erbitte mir 
Verzeihung der Sünden, Besserung des Le¬ 
bens, die Rettung meiner Seele. 
Auch euch flehe ich darum an, heiliger 
Schutzengel, ihr heiligen Patrone, ihr Vorbil¬ 
der in der wahren Buße, heiliger Petrus, hei¬ 
lige Magdalena, alle Heiligen Gottes ins¬ 
gesamt. Bittet für mich armen Sünder, der 
ich jetzt Buße thun, meine Sünden bekennen 
und mich bessern will. 
Erlaubt es die Zeit, so bete noch einige Vater unser 
mit Rücksicht auf jene Fehler, die besonders schwer auf 
deinem Gewissen lasten, oder welche du zunächst bereuen 
und bessern sollst. 
2. Gewissenserforschung. 
Personen, welche täglich das Gewissen erforschen 
und öfters beichten, brauchen für die Vorbereitung zur 
Beicht keinen sogenannten Beichtspiegel. Die Erforschung 
wird ihnen viel weniger Mühe machen, als Reue und 
Vorsatz. Ueberhaupt sollte jeder wohlunterrichtete 
Christ sich auf die schweren Sünden leicht besinnen 
können. Aber viele lassen sich auch bei der heiligsten 
Handlung und in Sachen ihres eigenen Seelenheiles von 
der Lauheit und dem Leichtsinn so sehr beherrschen, 
daß leider eine Unzahl von schweren Sünden nicht recht 
oder gar nicht erforscht und infolgedessen auch nicht 
gebeichtet wird. Für solche, die seltener beichten, ist es 
darum ratsam, dann und wann nachfolgenden Beicht¬ 
spiegel zu durchgehen. Bei der Unterscheidung zwischen 
läßlichen und Codsünden kommt vieles auf die jedes¬ 
Dgtalserungsvonage 
 
o. 
he Diö 
Max Planck Institute for Human Developme
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer