Full text: Egger, Augustinus: ¬Der christliche Vater in der modernen Welt

und Bekannten. Und da sie Ihn nicht fan-
den, kehrten sie nach Jerusalem zurück, und
suchten Ihn. Und es geschah nach drei Ta-
gen fanden sie Ihn im Tempel, sitzend unter
den Lehrern, wie Er ihnen zuhörte, und sie
fragte. Und es erstaunten alle, die Ihn hör-
ten, über seinen Verstand und seine Antwor-
ten. Und als sie Ihn sahen, wunderten sie sich,
und seine Mutter sprach zu Ihm: Kind, wa-
rum hast Du uns das gethan? Siehe, dein
Vater und ich haben Dich mit Schmerzen
gesucht! Und Er sprach zu ihnen: Warum
habet ihr Mich gesucht? Wußtet ihr nicht,
daß Ich in dem sein muß, was meines
Vaters ist? Sie aber verstanden die Rede
nicht, die Er zu ihnen sagte. Und Er zog
mit ihnen hinab, und kam nach Nazareth,
und war ihnen unterthan. Und seine Mutter
bewahrte alle diese Worte in ihrem Herzen.
Und Jesus nahm zu an Weisheit und Alter
und Gnade bei Gott und den Menschen.

D. Lob sei Dir, o Christus!

Pr. Durch die Worte des Evangeliums
mögen unsere Sünden getilgt werden.

Credo.

Das Credo ist das Glaubensbekenntnis, wie es
auf der ersten allgemeinen Kirchenversammlung zu

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer