Volltext: Egger, Augustinus: ¬Der christliche Vater in der modernen Welt

Vater, Ehre sei dem Sohne, Ehre sei dem
heiligen Geiste.

2. Glaube, Hoffnung, Liebe.

O mein Gott, ich glaube an Dich, weil
Du die ewige Wahrheit bist. – O mein Gott,
ich hoffe auf Dich, weil Du allmächtig, un-
endlich gütig und getreu bist. – O mein
Gott, ich liebe Dich über alles, weil Du das
höchste Gut und aller Liebe würdig bist.

1) Jedesmal 7 Jahre und 7 Quadragenen Ab-
laß
. 2) Vollkommener Ablaß einmal im Monat
an einem beliebigen Tage, nach Beicht, Kommunion,
Gebet nach Meinung des Papstes, wenn einen Monat
lang täglich gebetet. 3) Vollkommener Ablaß in
der Sterbestunde. – Benedikt XIV., 28. Jan. 1756.

Zur Gewinnung vorstehender Ablässe ist keine be-
stimmte Gebetsformel vorgeschrieben; nur müssen die
besondern Beweggründe jeder der drei göttlichen Tu-
genden darin ausgedrückt sein.

3. Dank und gute Meinung.

Ich danke Dir, mein himmlischer Vater,
für alle Wohlthaten, insbesondere, daß Du
mir diesen neuen Tag verliehen hast. – Zu
deiner Ehre will ich heute beten, arbeiten
und leiden, und ich vereinige alles mit den
Gebeten, Arbeiten und Leiden unseres Herrn
Jesu Christi. Ich empfehle mich in alle

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer