Volltext: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

Maria mit dem lieben Sohne,
O segne uns vom Himmelsthrone!

Von dem Himmel

Der Körper, stirbt in kurzer Zeit,
Die Seele lebt in Ewigkeit.

* * *

Ich freue mich, Herr Jesus Christ,
Daß Du erhöht im Himmel bist.
Dort ist auch mir ein Ort bereit
Der Wonne voll in Ewigkeit!

* * *

Herr, ich hoffe voll Vertrauen,
Dich im Himmel einst zu schauen.

* * *

Durch Sündenschuld war ich verloren,
Verloren sollt' ich ewig sein;
Doch weil Maria ihn geboren,
Der für mich litt die Todespein,
Steht mir die Himmelspforte offen,
Drum will ich glauben, lieben, hoffen.

Von der Unschuld und dem Gewissen.

Ich bin noch klein,
Mein Herz ist rein;
Soll niemand hinein,
Als Jesus allein.
O nimm Dich vor der Sünd' in acht,
Gar elend sie den Menschen macht.

* * *

Wer Gutes thut,
Hat frohen Mut

* * *

Kind, wirst du rot,
So warnt dich Gott.

* * *

Ein Glöcklein hängt in meiner Brust,
Das hat gar hellen Klang,
Bin ich der Sünde mir bewußt,
So macht sein Ruf mir bang,
Doch Hab' ich recht vor Gott gethan,
So hör' ich es mit Freuden an.

* * *

Die Sünde, die uns Lust verspricht,
Ist süßes Gift – o trau ihr nicht.

* * *

Ein Kinderherz soll sein
Wie die Lilie so rein,
Wie der Tau so klar,
Wie der Spiegel so wahr,
Wie der Quell so frisch,
Wie die Vöglein im Gebüsch,
So froh, ja so
Als flög' es mit den Engeln gleich
Zu Gottes Thron ins Himmelreich.
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer