Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

Andacht für die österliche Zeit

1. Mit heiliger Freude, o Jesu
gedenke ich deiner glorreichen Rückkehr
ans dem Grabe. Du hast den Tod und
die Hölle überwunden, Du stehst vor
uns als der gewaltige Gottmensch, der
Macht hat über Leben und Tod, der
sein Leben ablegen und wieder nehmen
kann. Wir werfen uns nieder vor
deiner Majestät und beten Dich au
als unsern Herrn und Gott. Vater
unser. Ave Maria.

2. Glorreicher Erlöser! Mit deiner
Auferstehung hast Du deine Weissagun-
gen erfüllt, und Dich als göttlichen
Lehrer vor aller Welt ausgewiesen
Wir erneuern vor Dir das Gelübde
unseres Herzens, deine Lehre fest zu
glauben und standhaft zu bekennen.
Vermehre in uns die Gnade des Glau-
bens. Vater unser. Ave Maria.

3. Göttlicher Heiland! Dein gro-
ßer Apostel ruft uns zu: ‘„Lasset uns
Ostern halten, nicht im alten Sauer-
teige, nicht im Sauerteige der Bosheit,
sondern im ungesäuerten Brote der
Reinheit und Wahrheit.“’
(I. Kor. 5.)
Ja, wir wollen mit unseren Seelen
auferstehen aus dem Grabe der Sünde
zu einem neuen und heiligen Leben.
Verleihe uns allen die Gnade, mit
dem würdigen Empfang der heiligen
Sakramente in dieser österlichen Zeit
dafür einen guten Grund zu legen.
Vater unser. Ave Maria.

4. Abermals ruft der Apostel:
‘„Wenn ihr mit Christus auferstanden
seid, so suchet, was droben ist, wo Christus
ist, der zur Rechten des Vaters sitzt.
Was droben ist, habet im Sinn, nicht
was auf Erden.“’
(Kol. 3, 2.) Nein,
wir dürfen unser Herz nicht an diese
vergänglichen Dinge hängen, die eine
Beute des Todes sind. Verklärter Er-
löser, gieße uns Sehnsucht und Ver-
langen in die Seele nach der ewigen
Glückseligkeit, in welche Du uns vor-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer