Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

Halt und den Frieden des Herzens
finden.

Erwägt man, wie das Christentum
das Herz des Weibes in den verschie-
densten Lagen des Lebens veredelt, er-
hebt und beglückt, so möchte man sa-
gen, das Wort Tertullians, die Seele
sei von Natur aus eine Christin, habe
beim Weibe doppelte Geltung. Sein
Herz kann in unserer Religion vollen-
dete Reinheit und Tugend, die volle
Befriedigung seiner Bedürfnisse erlan-
gen. Unsere Religion erweist sich dadurch
als echt menschlich, d.h. den Bedürf-
nissen des Herzens entsprechend, und
zugleich als echt göttlich, d.h. mit ei-
ner über Fleisch und Blut erhabenen
Kraft ausgerüstet.

4. Die Tochter Evas.

1. Der Sündenfall hat über das
menschliche Geschlecht zwei große Uebel
gebracht, welche auch nach vollbrachter

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer