Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

Christen, was Großes und Unermeß-
liches, was Gutes, Schönes und Lie-
benswürdiges in dem Worte ‘„Gott“’ ent-
halten ist. Man liebt Gott zu wenig,
weil man Ihn zu wenig kennt. Möch-
ten doch wenigstens alle das gehörig
überlegen, was im Katechismus von
den Eigenschaften Gottes gesagt wird.
Ebenso wichtig wie die Erkenntnis
Gottes ist der Umgang mit Gott. Die
Gelegenheit dazu haben wir beim Ge-
bete und Gottesdienst und der Be-
nutzung der Gnadenmittel. Die Haupt-
akte bei diesem Umgang sind Anbe-
tung, Danksagung, Reue und Bitte.
Durch diese Akte zeigen wir, daß wir
Gott lieben, und erfahren zugleich,
wie sehr Gott uns liebt.

Aber nicht bloß in diesen heiligen
Augenblicken sollen wir Gott lieben,
das ganze Leben soll eine Ueb-
ung dieser Liebe sein
. Aeußer-
lich braucht hiefür an dem täglichen
Leben gewöhnlicher Christen nur wenig

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer