Full text: Egger, Augustinus: ¬Die christliche Mutter

Gegenstand erinnert werden, und was
ihre Person betrifft, so scheint mir der
Geist der Welt für sie viel gefährlicher
zu sein als das Leben der Welt.

Noch eine kurze Bemerkung über die
Macht der Welt. Nach Christus herrscht
im Reiche des Satans eine gewisse Ord-
nung und Einheit, zugleich bezeichnet
Christus ihn als Fürsten dieser Welt.
Es hat nun den Anschein, als ob er
die Vereinigung der Kräfte auch in dem
sichtbaren Teile seines Reiches zu hand-
haben wisse. Kaum gibt es eine Ein-
richtung in der Welt, Schule, Presse,
Staatsgewalt, Gewerbe und Verkehr,
welche der Weltgeist nicht seinen In-
teressen dienstbar zu machen sucht, und
allzuoft dienstbar macht. Es ist z B.
ein Schauspiel von gewaltiger, aber
schauerlicher Größe, wie fortwährend
Millionen und Millionen Schriften ab-
surdester Art unter das Volk geworfen
werden, um den Glauben und die gu-
ten Sitten zu untergraben, wie fort-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer