Full text: Cramer, Wilhelm: ¬Der christliche Vater wie er sein und was er thun soll

redlichkeit, Lug und Trug im Handel und Wandel
und ungerechtes Gut?

Und du bist Vater! – Arme Kinder, die ihr einen
solchen Vater habet! Wer soll euch nun zu guten
katholischen Christen heranbilden? Und doch werdet
ihr ohne dies nie wahrhaft glücklich werden. Werdet
ihr anders werden, werdet ihr zur Zeit besser sein,
als euer Vater? O, wie sehr steht zu fürchten,
daß sein Beispiel mehr über euer jugendliches Herz
vermögen wird, als alle Lehre und Anleitung, die
ihr vielleicht anderswoher noch findet. Mit blutendem
Herzen sehen wir's kommen, auch ihr werdet mit der
Zeit in die traurigen Fußtapfen eurer Väter ein-
treten, auch ihr werdet in Leichtsinn und Sünde ab-
irren, auch ihr werdet ein unchristliches Leben führen;
auch ihr werdet euren Glauben verlieren. Ihr werdet
unglücklich sein! Arme Kinder!

O Vater, rührt dich denn nicht das Loos deiner
Kinder?

O so habe Erbarmen! Werde, was du sein mußt,
um sie glücklich zu machen, werde, was du bis dahin
nicht warst, von Stunde an kannst du es wer-
den – ein guter Vater .

Wie auch das Leben, so hinter dir liegt, sei, wie
voll von Sünden, und wie du auch jetzt beschaffen
sein mögest, wie verkommen auch, – o wolle es
nur aufrichtig, wolle ein guter christlicher Vater
werden! Schaue hin auf deine Kinder, sag's dir:
‘„Sie können ewig nicht wahrhaftig glücklich werden,
wenn ich nicht zuvor ein guter christlicher Vater
werde!“’
Und dann möge deine Liebe zu den Kin-
dern, dein Verlangen nach ihrem Glücke die ganze
Macht an deinem Herzen entfalten, um den Entschluß

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer