Volltext: Cramer, Wilhelm: ¬Der christliche Vater wie er sein und was er thun soll

tief einführe! Dadurch werden die Herzen der Kinder in
jenen ersten Jahren ihres Lebens, wo sich das ganze Men-
schenwesen so recht eigentlich setzt, eine gewisse christliche
Durchwürzung und Durchfärbung erfahren, welche leicht
für's ganze Leben, auch unter den spätern verderblichen
Einflüssen einer bösen Welt vorhält; und es hat daher
das Wort eines noch lebenden Kirchenfürsten, welches wir
zu unserm Motto gewählt haben, grad in unsern Tagen
die vollste Wahrheit: ‘„Eine der höchsten Gnaden für den
Menschen ist eine gute Mutter.“’

Dazu kommt, daß der Geist unserer Zeit in so hohem
Grade darnach angethan ist, Jünglinge, welche von Gott
den Beruf zum geistlichen Stande erhalten haben, ihrem
Berufe untreu und abwendig zu machen und so jenen
Mangel an Priestern – ein Uebel, unter dessen traurigen
Folgen schon so manche Theile der katholischen Welt seufzen
– immer mehr herbeizuführen. Darf aber von einem
Knaben oder Jünglinge, der von Gott mit dem erhabenen
Priesterberufe begnadigt ist, nicht mit Grund gehofft wer-
den, daß er demselben treu bleiben und zur Zeit ein guter
Priester sein werde, wenn er das Glück hat, daß durch eine
wahrhaft christliche Mutter in seiner zarten Jugend mit
dem Geiste wahrer Gottesfurcht und Frömmigkeit zugleich
auch der Priesterberuf gewahrt und genährt wird? So
ruhet denn auch von dieser Seite die Hoffnung der heil.
Kirche und der christlichen Welt vielfach auf den christlichen
Müttern; und da wir vom Herrn den Beruf erhalten
haben, angehenden Priestern in ihrer letzten Vorbereitung
zu ihrem h. Stande zur Hand zu gehen, so war es ganz
insbesondere dieser letztgedachte Umstand, welcher an der
obengedachten Anregung, das vorliegende Werkchen heraus-
zugeben, wesentlich Theil hatte.

Die lebendige Ueberzeugung aber, daß die der christlichen
Mutter vom Herrn anvertraute Aufgabe ihre erwünschte
Lösung nur finden könne, wenn der Segen der göttlichen
Gnade sie und ihr Wirken begleitet und sie es also ver-
steht, diese Gnade sich in entsprechender Art durch Gebet und
fromme Uebung zu vermitteln, vermochte uns, für die
wichtigsten Anliegen einer christlichen Mutter besondere
Gebete zu verfassen und sie zum Schlusse anzufügen.

Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

powered by Goobi viewer