Full text: Specklin, Daniel: Architectvra von Vestungen wie die zu vnsern Zeiten an Stätten, Schlössern vnd Claussen zu Wasser, Land, Berg vnd Thal mit ihren Bollwercken Caualiren, Streichen, Gräben vnd Läuffen mögen erbawet ...

Vonder Statt Valettain Malta. der vom Land noch Waſſer/ kan beſchoſſen werden/ der ander Flügel vnnd Streich (ſoein
Porten hat/Mandracho genandt) geht für dem eingang vnd fluß inn die ſtatt des Hafens/
auß der See/ vnd für die andere Wehr vnd geſchoben Bollwerck / welche gleichmäßig ein
ſtreichen/für dem eingang des Hafens/vnd für S. Andreas hat.

121.1.

@. Geſchoben Wehr
@hne ſpitz.
Port Mandracho.

Die Wehr vber dem eingang des Hafens / iſt geſchoben / vnd ſtreicht ſolche von der
Porten Mandracho dafür/ dahat ſie ein ſtarcken Flügel / vnd cin Streich darhinder / da
gibt es widerumb eingeſchobenen Wehrflügel / darhinder ein ſtreichen / da ſelbſt gibtes wi-
derumb ein geſchobene Wehr / biß für das eck S. Georgi / da fellt der Felſen im Winckel-
hacken herumb/ widerumb gegen auffgang der Sonnen.

121.1.

2. Geſchobene
Wehr.
Geſchobenẽ Wehr-
flügel.
3. Geſchobene
Wehr.

122. S. Georgio.

SIß eck iſt ſtarck/ vnd ein gut Bollwerck oder Paſteyen / vnnd hat kein Flügel/noch
Streichen/ damit ſie ſich/ oder andere Bollwerck / oder Wehren / beſtreichen oder
verthädigen kan / wiewoles der ſcharffen eck eins iſt/ doch komptes (ins Winckel-
mäß) derhalben es ſein hülff / von ſeinem Nachbauren cmpfahet / auff der lincken ſeiten/
von der einen geſchobenen Wehren / auff der rechten ſeiten auß der Creutzſtreichen hinder
der Iuden Porten bei dem Arſenal/ aber ſie beſtreicht oder kompt niemands zu hülff / allein
thut es hülff neben/ vnd vornen zu vber den Felſen/ inn die See/vnnd auff d@e Ständ / das
machen die geſchobenen Wehren / welche gut ſeind/ allein müſſen ſie ligen/ das man nicht
inn die Streichen der Linien / noch ſchieſſen kan / derhalben müſſen ſie mit fleiß gebawet
werden/ das ſich der Flügel einwarts beuge/ vnd die Streich verberge vnd bedecke.

122.1.

Wie vnd wo geſcho-
bene Wehrẽ zubaw-
en.

123. Arſenal.

V [?] On S. Georgio Bollwerck / zeucht ſich der Wahl für die Iuden Port/ da gehtein
Bruck herauß/ das man vber den Felſen hinab zu Schiff kommen/auch da allerhand
auß vnd einladen kan/ auch hülff zuentpfahen/ im eck bei dem Arſenal zeucht ſich der
Felß gegen Mitternacht / biß für S. Ellmo / inn dieſem eck hat es ein Creutzſtreichen / eine
für den Arſenal/die ander für S Georgen/ ſtarck vnnd wol verſehen / inn mitten der Lini-
en des Arſenals / hat es ein Porten vnnd weg vber den Felſen hinab / das man die Schiff
machen/ auff vnd abziehen/ vnd verbeſſern kan / das eck am Arſenal / fellt darnach wie auch
der Graben/gegen S. Elmo zu/daruon es auch beſtriechen wird.

123.1.

Creutzſtreichen.
port.

124. S. Ellmo.

DJeweildiß Caſtell S. Ellmo wideruſñ erbawẽ/ iſt es widerumb in ſein alte ordnung
bracht worden/in anſehung dz ſolches jetzumahl veſt genug ſein wird/dann zuvorvñ
cheder Feind die Vorburg gewinnen müſte/oder die Newe Statt/ſo hat es ſeine ver-
deckte ſtreichen/ gegen derſelbigen auch ſeinen Caualier / vnnd hat ſonſt ſeine Creutzſtrei-
chen/ aber gegen dem aller euſſerſien eck / vnnd ſpitz hinauß / hat es einen ſtarcken ſpitz/
vnd beſondere Veſtung/ welches auß dem Caſtell S. Ellmo von beiden Seitenwehren/
ſtarck kan beſtrichen werden/ vnd da fornen der ſpitz alſo verſehen / das ſolcher nicht wol ge-
öffnet werden kan/ darinnen noch die Vorburg/da man oben heruſñ alles beſtreichen mag/
zu rings vmb einen tieffen weiten Graben/ inn lauter ſtein/ oder Felſen / ſehrtieff zu rings
vmb das gantz Caſtell/ hat es ein hohen Felſen vom Meer hinauff / der iſt oben herumb / biß
zum Caſtell etwas geebnet / vnd mit einer ſtarcken Bruſtwehren / in etwas höhe/ das gantz
Caſtell vmbfangen/ inn einer ordnung/ mit Wehren vnd Streichen / das ſich es gantz he-
rumb alles verthädigt/wie ſonſt an einer Veſtung/alſo iſt die See/oder das Meer herumb/
der gantzen Veſtung der äuſſerſte Graben/ gegen Auffgang/der andern ſeiten/hat es einen
Lauff/ eben wie ein Wehr/ mit einem ſtand / vnnd Bruſtwehren / der iſt hol / das jhn der
Feind nicht vndergraben kan/ iſt auch ſonſt zu aller notturfft gebawen / alſo auff das kür-
@eſt / den vmbfang des Caſtells S. Ellmo / wie es jetzund widerumb beſchaffen iſt.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer