Full text: Specklin, Daniel: Architectvra von Vestungen wie die zu vnsern Zeiten an Stätten, Schlössern vnd Claussen zu Wasser, Land, Berg vnd Thal mit ihren Bollwercken Caualiren, Streichen, Gräben vnd Läuffen mögen erbawet ...

7. Der Erſte Theyldiß Buchs
Begreifft in ſich
Von Bawens vornembſten Stu-
cken vnd zugehörungen: Zirckel / Quadranten
vnd andern nothwendigen wiſſen-
ſchafften/

Die einem Bawmeiſter inn erk andtnuß des Orts /deſſen
grund vnd bawes anlegung/ auch rechter Beuöſtigung zu wiſſen/
zubedencken vnd zugebrauchen von nöthen ſeind.

Vnd ſonderlichen denen Veſtungen ſo auff ebenem Land/an Flüſſen/Waſ-
ſern/Moſen vnd Sümpffen/r@. Sollen gebawen vnd angeordnet werden/wie
jolchs jesundt zu vnſern zeiten die noht erfordert.

Das Erſt Capitul.

Von etlichen nothwendigen Stucken/ſo in erbawung einer Statt/
Schloſſes/Marckt oder Veſtung/zuwiſſen von
nöthen ſetnd.

@IN Jeder ſo ein Statt/ Schloß/ Marckt oder andere
Veſtung zuerbawen vorhabens / muß volgender dreyer Puncten
wolwiſſend vnd bericht ſein/ auch gute erkantnuß haben/fürs erſt
der Mathematica/demnach der Mechaniſchen kunſt/ als da ſeind
die Handwercker/ Steinmetzen/Maurer/Schreiner/Zimmerleut/
Schmid/Schloſſer/Wagner/r@. Was in ein Baw gehörig/ So
dann auch der Materialten/als da ſeind Metal/ Holtz/ Stein vnd
anders/fürs drit der jetzigert Kriegsrüſtung/in Schantzen/Schieſ-
ſen/Geſchütze/jnner vnd auſſerhalb Lands/ zu Waſſer/zu Berg vnd Thal/ſeitenmal auß
dem ſelben/die gröſſe/höhe/dicke/breite vnd gantz ſtercke des Bawes genommen/ geordnet
vnd angelegt werden muß.

Souil dann die Mathematiſchen wiſſenheit belangt / So muß in vornemmung
newer Veſtungen vnd Bäwe alle vnd jede gelegenheit fleiſſig betrachtet werden/Ob näm-
lichen das Land gut/das Erdrich feißt/zur nahrung des Menſchen vnd Vihes bequem/ ei-
nes geſunden Luffts vnd milten H@@els/ guten Geländes/ guter Gebäw ſey/ geſnndes
Holtzes/Waſſer flüſſe vñ Bronnen haben/ obs ſümpffig oder Moſig/damit die Wind kein
böſe Lufft/beſonders Sud vñ Weſt fein faulen geſchmack dahin treiben. Oann ob wol ein
Architectus oder Bawmeiſter fein vollfom̃ener Aſtronomus ſein/der Phyſica vñ anderer
wiſſenheit ein außbund haben fan/ſo ſoll er doch in anlegung newer / auch verbeſſerung al-
ter Bäw / auff das die nutzlich vnd befömlich erbawen werden mögen/ oberzehlter ſachen
vnd ſtuck ein ſoviel möglichen gründtliches vnd genugſames wiſſen vnd erkantnuß haben/
damit die ſcharpffe ſpitzen vnd höhen/den vngeſunden Lüfften vnd örtern/entgegen/bevor-
ab gegen Sud vnd Sudſudweſten dannenhero die Mittagsſonn vom Mari Mediterra-
neo, auch auß den wüſten Seen in Africa alle böſe vngeſunde Lüfft vñ Regen mit ſich zeu-
het vnd bringet/gewendet werden/auff welches dann in der gantzen Welt achtung gegeben
wird: In den Septentrionaliſchen Landen / wen den die Inwohner jhre Gebäw / ſoviel
möglich/von den Seen gegẽ Mittag: Wir in Teutſchland/wie auch die Polen Behaim/
Vngern vnd die in Franckreich/ wenden die Gebäw gegen Auffgang/ oder Orient/dan-
nenher geſunder guter Lufft kommet: Die in Italia/ Hiſpania vnd Africa/wenden jhre

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer