Full text: Bošković, Ruđer Josip: Roger Joseph Boscovich, der Gesellschaft Jesu Priesters, und öffentlichen Lehrers der Mathematik auf der hohen Schule zu Pavia Abhandlung von den verbesserten Dioptrischen Fernröhren, aus den Sammlungen des Instituts zu Bologna

Ich ſann in allem Ernſte nach, woher
etwa dieſes Licht kommen möchte; und ob
mir ſchon die unvollkommene Politur gleich
anfangs beyfiel, war ich doch geneigt, daſ-
ſelbe noch einer andern Urſache zuzuſchreiben. V@elleicht, dachte ich, rühret es aus einer zwey-
fachen Zurückſtraalung her, zumal auch neben
der wahren, ſehr lebhaften, Flamme der
Lampe, wenn ich ſie durch dieſe zwey Gläſer
betrachte, ſich mir noch andre ſech@ ſchwache
zeigen, die gewißlich aus dergleichen Zurück-
ſtraalungen entſtehen, gleichwie ſich noch ein
Nebenbild geſtaltet, wenn man durch eine
Linſe einen leuchtenden Körper etwas ſeit-
wärts beſchauet, welches der wahre Urſprung
war jenes vermeinten Trabantens der Venus,
das iſt, ihres Nebenbilds aus der Zurück-
ſtraalung. Sind nur zwey Flächen, wie
bey einem Glaſe; ſo wird auch nur ein ein-
ziges dergleichen zufälliges Bild merklich
ſeyn; bey vieren, da zwey Gläſer genommen
werden, kann man ſechs ausnehmen. Denn
dieſe Zurückſtraalungen können in der zwey-
ten und erſten Fläche, in der dritten und
erſten, in der vierten und erſten, in der
dritten und zweyten, in der vierten und
zweyten, in der vierten und dritten geſche-
hen. Entſtehet aus einer ſolchen Zurück-
ſtraalung ein etwas lebhafterer Brennpunkt
wegen des großen Lichtes des Gegenſtan-
des, und iſt dieſer Afterbrennpunkt nicht zu
weit von dem wahren entlegen; ſo wird ſich
das Licht davon um das Bild herum aus-
breiten.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer